• matousekjulie

Steck den Kopf nicht in den Sand

Aktualisiert: März 24

Noch vor zwei Wochen haben wir uns nicht vorstellen können wie unser Alltag heute aussieht. Und jetzt ist er da. Und er hat alles ordentlich durcheinander gewurschtelt. Doch wir bei Dubistdersport haben beschlossen NICHT DEN KOPF IN DEN SAND ZU STECKEN. Wir verraten dir hier unsere Tipps wie du auch ohne Beachvolleyball gut durch die Corona-Isolation kommst.

Auch bei uns ist jetzt alles anders. Es gibt keine Volleyball- und Rückenfitkurse mehr, statt gemeinsam im Büro neue Ideen auszuarbeiten wird nur mehr digital kommuniziert, die Ski und Mountainbikes setzen schon langsam Spinnweben an und wir wissen eigentlich gar nicht was wir jetzt als nächstes planen sollen.


"Planlosigkeit"... wird von uns als Unwort 2020 nominiert, denn in diesem Zustand befinden wir uns gerade. Ob unsere Camps stattfinden können? Wir wissen es nicht. Ob unsere Trainings stattfinden können? Wir wissen es nicht. Ob unsere Turniere stattfinden können? Wir wissen es nicht.


Diese Situation hat uns in den ersten Tagen ziemlich gelähmt, uns quasi in einen Ruhezustand versetzt, dem wir aber nicht mit Gelassenheit begegnen konnten. Aber jetzt zeichnet sich schon langsam ein Bild ab - was der Coronavirus bedeutet, wie sehr er uns alle und die Welt verändern wird und was die nächsten Wochen und Monate auf uns zukommen kann. Und auch wenn die Zukunft weiterhin ungewiss ist, so hat dieses Bild, dieses Erahnen der Situation, eine Kraft in uns geweckt. Die Kraft positiv in die Zukunft zu schauen. Die Kraft zu sagen, dass es Dubistdersport auf jeden Fall weitergeben wird, auch wenn die nächsten Monate schwieriger werden. Die Kraft diese Zeit der sozialen Isolation zu genießen und als Chance für Neues wahrzunehmen.


Und hier verraten wir euch, was wir gegen den Beachvolleyball-Blues machen:


WERDE KREATIV! Unser Chef Andi entdeckt gerade seine kreative Ader. Seine unerwartete freie Zeit nutzt er vorwiegend um mit seinem Sohn Blödsinn zu machen. Und das wird alles gefilmt und in super coole Kurzvideos verpackt. Mit welchen Tools er das macht verrät er euch HIER. Wir sind schon gespannt auf die Videos die er bei den nächsten Camps machen wird!


STÄRKE DICH! Unsere rastlose Athletikverantwortliche Julia nutzt die Zeit um ihren Körper fit für den Sand zu machen. Nach zwei Saisonen Beachpause durch Schwangerschaft und Verletzung ist die Corona-Isolation ideal um Muskeln und Bindegewebe auf die bevorstehenden Belastungen vorzubereiten. Ihre Inspirationsquelle Nummer 1 sind die Trainingsvideos vom Physiotherapie-Team von be fit - be fast.


FINDE RUHE! Nina, ohne die bei Dubistdersport nichts läuft, verbringt die Zeit bei ihrer Familie im Mostviertel. Ein Haus mit Garten in einer kleinen Ortschaft, der Wanderweg direkt vor der Haustür, eine wunderschöne Hügellandschaft in der die ersten Blumen als Vorboten des Frühlings sprießen. Nina genießt die Ruhe bei einsamen Spaziergängen und stärkt ihre Mitte mit Online-Yoga-Kursen. Warum gerade Yoga für uns Beachvolleyballerinnen und Beachvolleyballer wichtig ist und welche Kurse sie empfiehlt, liest du HIER.



VISUALISIERE VORFREUDE! HIER haben wir ja schon mal über Visualisieren als Trainingsmethode geschrieben. Jetzt können wir das gut nutzen: Visualisiere den Moment wenn wir wieder offiziell raus dürfen, unsere Familien und Freunden umarmen, Beachvolleyball spielen bis es dunkel wird und darauf anstoßen dass wir diese Zeit gemeinsam durchgestanden haben.


Fotocredit: Markus Frühmann


TEILE IDEEN! Wir vermissen nicht nur den Sport, sondern auch euch, die Beachvolleyball Community! Wenn wir uns jetzt persönlich nicht begegnen können, so lasst uns dies zumindest virtuell tun. Was macht ihr in der Corona Isolation? Teilt eure Ideen mit uns, denn gemeinsam ist alles besser:-)

38 Ansichten

©2020 by DUBISTDERSPORT e.U.