• matousekjulie

Auf der Couch liegen und trainieren - wie Visualisieren hilft besser zu werden

Es ist kalt und nass draußen und ihr habt gerade keine Motivation Sport zu treiben? Das darf auch mal sein, Entspannung und Erholung solltet ihr fix einplanen. Ihr wollt aber dennoch etwas für euer Beachvolleyball Können tun? Dann probiert es doch mal mit Visualisieren!


Visualisieren kommt aus dem Mentaltraining und wird zur Verbesserung und Verinnerlichung technischer Abläufe und Wettkampfsituationen genutzt. Das menschliche Gehirn unterscheidet beim Lernen nicht ob ein Vorgang physisch oder psychisch ausgeführt wird. Das heißt, visualisiert ihr euren Anlaufschritt beim Angriff regelmäßig über einen längeren Zeitraum verinnerlicht ihr die Bewegung und speichert den Automatismus ab. Aber Achtung: Das funktioniert nur im Zusammenspiel mit einem physischen Training auf dem Beachvolleyballcourt. Wer mehr dazu wissen möchte kann hier weiterlesen:


DEN ERFOLG VOR AUGEN - VISUALISIEREN IM SPORT


Und wie funktioniert das genau?


Es heißt nicht umsonst Mentaltraining! Auch hier müssen wir erst üben um den größtmöglichen Nutzen zu bekommen.


Nehmt euch eine Bewegung, die ihr verbessern wollt, zum Beispiel den Angriffsschlag. Nun beschreibt ihr die Bewegung ganz genau um ein Bild zu produzieren, anschließend stellt ihr euch den Bewegungsablauf vor. Dies könnt ihr aus zwei Perspektiven machen:


1. Der inneren Sicht: Dabei seht ihr das was ihr auch bei realer Ausführung der Bewegung sehen würdet.

2. Der äußeren Sicht: Dabei beobachtet ihr euch selbst bei der Ausführung der Bewegung..



Nehmt euch Zeit dafür und habt Geduld, ihr werdet sehen dass ihr bald routinierter beim Visualisieren werdet. Weitere Übungen dazu findet ihr hier:


PSYCHOLOGISCHES TRAINING VISUALISIEREN


8 Ansichten

©2020 by DUBISTDERSPORT e.U.